LA BREVA Allgemeine Geschäftsbedingungen

LA BREVA, der Südwind des Lago di Como steht Pate für unsere Feriendomizile. Die Breva bringt Wärme und das uns faszinierende mediterrane Klima am See. Zum Wohlfühlen sind unsere Feriendomizile; sehr individuell bezüglich Ambiente und Lage, gut eingerichtet, sauber, gepflegt und oft auch kinderfreundlich. Jeder Domizilbesitzer handelt im eigenen Namen. Das gemeinsame Büro in Hohenschäftlarn koordiniert sämtliche Buchungen.


BREVA GMBH - Vermittlungs- und Vertragsbedingungen


Diese Vermittlungsbedingungen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen BREVA GMBH und Ihnen zustande kommenden Vermittlungsvertrages und des Vertrages mit den von uns vertretenen Domizilvermieter bzw. Hotels. 
Der Domizilvermieter wird nachfolgend als DV abgekürzt, das Feriendomizil als FD.


1. Stellung von BREVA GMBH

1.1. BREVA GMBH ist nicht selbst Vermieter, sondern bietet die Vermittlung von Verträgen mit den DV der Feriendomizile an. BREVA GMBH hat die Stellung eines Vermittlers zwischen dem Gast und dem DV, soweit sich nach den gesetzlichen Vorschriften nichts anderes ergibt. 
1.2. Soweit die nachfolgenden Bestimmungen bezüglich des Aufenthalts sowie der Rechte und Pflichten des Gastes Regelungen enthalten, werden diese durch BREVA GmbH als Vertreter des DV getroffen. 


2. Buchungsablauf

2.1. Die Buchung kann telefonisch, schriftlich, per e-Mail, im Internet oder per Fax erfolgen. 
2.2. Mit der Buchung bietet der Gast dem DV, vertreten durch BREVA GMBH, den Abschluss des Vertrages verbindlich an. 
2.3. Der Vertrag kommt mit der Buchungsbestätigung an den Gast zustande, welche BREVA GMBH als Vertreter des DV erteilt. Diese bedarf keiner bestimmten Form. In jedem Fall erhält der Gast jedoch eine Buchungsbestätigung in Textform übersandt.


3. Leistungsverpflichtung des Domizilvermieters

Von der Leistungspflicht des DV nicht umfasst sind alle Umstände, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem FD und den vertraglichen Leistungen stehen, insbesondere die Umgebung des FDs, Nachbarschaft, Strand- und Ortsverhält- nisse, Angaben über Einrichtungen, Veranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten und Öffnungszeiten. Dies gilt nicht, soweit diesbezüglich seitens des DV Aufklärungs-, Hinweis- oder Sorgfaltspflichten schuldhaft verletzt wurden.


4. Zahlungsabwicklung, Rücktritt

4.1.
 BREVA GMBH ist hinsichtlich der Zahlungen und bzgl. Rücktrittskosten Inkas-sobevollmächtigte des DV, bzw. des Hotels. 
4.2. Mit Vertragsschluss ist die Anzahlung auf das angegebene Konto zu bezahlen, wobei der Betrag innerhalb dieser Frist gut geschrieben sein muss. 
4.3. Die Restzahlung ist spätestens 3 Wochen vor Belegungsbeginn auf das angegebene Konto zu überweisen, wobei der Betrag zu diesem Zeitpunkt gut geschrieben sein muss. Bei Buchungen kürzer als 3 Wochen vor Belegungsbeginn ist der gesamte Betrag sofort mit Vertragsschluss fällig.
4.4. Gehen Anzahlung und/oder Restzahlung bei BREVA GMBH nicht innerhalb der vorgenannten Fristen ein, ist BREVA GMBH berechtigt, nach Mahnung mit Fristset-zung namens und in Vollmacht des DV oder Hotels dessen Rücktritt vom Vertrag zu erklären. 
4.5. Soweit kein vertragliches oder gesetzliches Zurückbehaltungsgesetz des Kunden gegeben ist, besteht ohne vollständige Bezahlung des Gesamtpreises und ohne die Kautionszahlung (siehe hierzu Ziff. 5) kein Anspruch auf den Bezug des FD, beziehungsweise des Hotels. 
4.6. Bei Hotelbuchungen hat der Kunde seine Kreditkartendaten anzugeben. Diese dienen der Absicherung der Zahlung. Die Kreditkarte wird vom Hotel oder BREVA GMBH vor Belegungsbeginn nicht belastet. Erfolgt die Zahlung an das Hotel vor Ort nicht oder nicht vollständig, ohne dass ein gesetzliches Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung begründet ist, so kann BREVA GMBH als Inkassobevollmächtigte im Auftrag des Hotels die Kreditkarte mit allen beim Hotel fälligen Beträgen belasten. 
4.7. Dem Gast wird bei von BREVA GMBH vermittelten Verträgen durch den DV ein Rücktrittsrecht vor Beginn des vertraglich vorgesehenen Aufenthaltszeitraums gegen Rücktrittsentschädigung (siehe hierzu Ziff. 4.8) eingeräumt, welches schrift-lich ausgeübt werden sollte und an BREVA GMBH zu richten ist. 
4.8. Der DV hat bei einem solchen Rücktritt des Kunden (Storno) bis zum Versand der Stornorechnung ein Wahlrecht zwischen einer konkret berechneten angemes-senen Entschädigung, die sich nach dem Vertragspreis unter Abzug ersparter Aufwendungen und evtl. möglichen anderweitigem Erwerbs aus Weitervermietung des Feriendomizils bemisst und der Abrechnung nach den nachfolgend hierfür aufgeführten Pauschalen. Die einmal getroffene Wahl kann der DV nur mit Einver-ständnis des Kunden ändern. Zur pauschalierten Entschädigung gilt folgendes: 
a) bis 90 Tage vor Belegungsbeginn 25 % des Gesamtpreises 
b) bis 60 Tage vor Belegungsbeginn 35 % des Gesamtpreises 
c) bis 30 Tage vor Belegungsbeginn 50 % des Gesamtpreises 
d) bis 14 Tage vor Belegungsbeginn 80% des Gesamtpreises 
e) bis 2 Tage vor Belegungsbeginn u. bei Nichtanreise 90% des Gesamtpreises
Es bleibt Ihnen vorbehalten, nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringer Schaden als die Pauschale entstanden ist.
4.9. Bei Buchungen, die vor dem 30.11. eines Kalenderjahres für Ferienhäuser und Villen mit Anreise im folgenden Kalenderjahr erfolgen, haben DV und Gast ein Rücktrittsrecht bis 30.11. des laufenden Kalenderjahres. 
4.10.Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird ausdrücklich empfohlen.


5. Kaution

5.1. Der Gast hat, ausschließlich in bar oder bei Hotels durch Kreditkartenbelastung, nicht durch Scheckzahlung, vor Ort an den DV eine Kaution zu leisten.
5.2. Die Höhe der Kaution ergibt sich aus der Buchungsbestätigung. Ohne besondere Vereinbarung beträgt sie € 100,--.
5.3. Die Kaution dient zur Deckung von im Mietpreis nicht enthaltenen Nebenkosten und Ansprüchen aus Ziffer 8 dieser Bedingungen. Nach ordnungsgemäßer FD-Übergabe wird die Kaution bzw. der Rest unverzüglich zurück gezahlt oder durch BREVA GMBH im Auftrag des DV zurück überwiesen.


6. Haftung von BREVA GMBH

Die vertragliche Haftung von BREVA GMBH aus dem Vermittlungsvertrag ist, für jedwede Schäden des Gastes, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Wert der vermittelten Leistung beschränkt, soweit der Schaden des Gastes von BREVA GMBH weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde. 


7. Mängelanzeigen

BREVA GMBH weist ausdrücklich darauf hin, dass der Gast nach dem Vertragsverhältnis mit dem Vermieter verpflichtet ist, auftretende Mängel unverzüglich dem DV, bzw. Verwalter vor Ort anzuzeigen und Abhilfe sowie gegebenfalls finanziellen Ausgleich zu verlangen. Bitte melden Sie dem DV oder Beauftragten Mängel und Schäden, die Sie bei der Ankunft oder später feststellen auch dann sofort, wenn Sie diese nicht stören oder diese nicht von Ihnen verursacht wurden. Sie vermeiden damit Beweisprobleme bei der möglichen Haftung für Schadensersatzansprüche gegenüber dem DV. 


8. Vom Gast im Domizil zu beachten

8.1. Der Gast verpflichtet sich das FD pfleglich zu behandeln und dem DV alle Schäden und Mängel während der Belegungszeit schnellstmöglich zu melden.
8.2. Das FD darf nur mit der im Vertrag angegebenen Personenzahl belegt werden. Im Falle einer Mehr-/Überbelegung ist der DV berechtigt, eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Überbelegung zu verlangen. Die überzähligen Personen haben kein Recht auf Unterbringung im FD.
8.3. Das Aufstellen von Zelten, Wohnwagen etc. ist nicht erlaubt.
8.4. Dem Gast wird bei Anreise ein gepflegtes FD übergeben. Der DV erwartet einen pfleglichen und wertbewussten Umgang und bei Abreise ein müllfreies und „besenreines“ Domizil. Die im Preis enthaltene Endreinigung berücksichtigt nicht Reinigungsarbeiten von Außengrill und Kamin (soweit vorhanden), das Reinigen des Tafel- und Kochgeschirrs, Geschirrspülers oder die Reinigung des Kochherdes, des Backofens, des Kühlschranks und der Küchengeräte; diese müssen in einwandfrei sauberem Zustand hinterlassen werden. Manche Dienstleistungen können evtl. durch den DV oder seinem Personal erbracht werden; jedoch nur bei frühzeitiger Absprache. Bedarf es einer Extra-Reinigung, so wird vom DV oder Verwalter die Reinigungszeit unter Zugrundelegung eines Stundensatzes von mindestens € 15,- pro Stunde berechnet. Mit üblichen Mitteln nicht zu entfernende Verunreinigungen oder Beschädigungen der Ausstattung werden gesondert in Rechnung gestellt. Etwaige Entschädigungsleistungen, die sich aus vorstehenden Regelungen zu Lasten des Gastes ergeben, müssen, soweit sie nicht mit der Kaution verrechnet werden, vor Abreise an den DV oder seinen Beauftragten bezahlt werden. 
8.5. Haustiere dürfen nur mitgebracht werden, wenn dies in der Beschreibung des FD vorgesehen und ausdrücklich vertraglich vereinbart ist.
8.6. Bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen hat der Gast das ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evtl. Schäden so gering wie möglich zu halten.


9. An- und Abreisezeit

9.1. An- und Abreise ergeben sich aus der vertraglichen Vereinbarung.
9.2. Soweit dies in den Reiseunterlagen vermerkt ist, kann zur Übergabe des Schlüssels eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich sein.
9.3. Ein Anspruch auf Schlüsselübergabe und FD-Übernahme bei verspäteter Ankunft besteht nicht.
9.4. Eine Verspätung hat der Gast in jedem Fall anzuzeigen, insbesondere für den Fall, dass der DV oder örtliche Bevollmächtigte ausnahmsweise zu einer späteren Übergabe bereit ist. Übernachtungskosten des Gastes aufgrund verspäteter Ankunft gehen zu seinen Lasten.


10. Haftung des Domizilvermieter

Die vertragliche Haftung des DV ist für jedwede Schäden des Gastes, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Wert des Gesamtpreises beschränkt, soweit der Schaden des Gastes vom DV weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.


11. Freiwillige Leistungen DV und Fremdleistungen

11.1. Leistungen außerhalb der vertraglich vereinbarten Überlassung des FDs, die nicht ausdrücklich Gegenstand der vertraglichen Leistungspflicht des DV sind, z.B. Brötchenservice, Bootsverleih, Liegestuhlservice etc., werden als freiwillige Zusatzleistungen ohne Rechtsanspruch erbracht.
11.2. Bei den sonstigen vor Ort vom DV vermittelten Leistungen (Ausflüge, Veranstaltungen usw.) haftet der DV nicht für die Leistungserbringung und etwaige Schäden des Gastes im Zusammenhang mit ihr. 

 

12. Streitbeilegungsverfahren

12.1 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Zuständig ist die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, www.verbraucher-schlichter.de.



Schöne Ferien wünschen Ihnen Ihr Domizilvermieter und das BREVA GMBH - Team


Stand 27.03.2017


© Diese Vermittlungs- und Vertragsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt; RA Heinecke, München